Spvgg Untermünstertal e.V.

Eine starke Runde spielten die Jungs der D1

Bettina Sieber, 05.06.2017

Eine starke Runde spielten die Jungs der D1

Mit nur eine Niederlage und nur einem Unentschieden wurde man verdient Meister der Kreisklasse 4 und stieg in die Kreisliga auf.


Die Meisterschaft konnten wir aufgrund konstanter Leistung schon frühzeitig für uns entscheiden, so dass wir am Ende der Runde, 6 Punkte Vorsprung  vor dem Zweiten hatten und mit einem Torverhältnis von 58:15 den Titel souverän einfuhren.


Als wir im Sommer 2016 mit der Saisonvorbereitung begannen, hatten wir für die D1 Mannschaft einen Kader von 11 Spieler ausgewählt, dieser war gemischt mit fünf Spieler vom älteren Jahrgang und sechs vom jungen Jahrgang.  


Bei den älteren Spieler ging es erst einmal darum die vorige Saison mit den vielen Niederlagen und dem daraus resultierenden Abstieg vergessen zu machen und Ihnen wieder die Lust auf Fußball und das Selbstvertrauen zu vermitteln.


Und bei den Jungen lag der Schwerpunkt darin, sie an das größerer Feld, die neue Rückpassregel, sowie das Abseitsspiel zu gewöhnen. Das alles funktionierte relativ gut, da die Kinder großen Trainingseinsatz zeigten und gewillt waren etwas zu lernen.


Nach den ersten Testspielen bzw. Turnieren, konnte man schon sehen dass wir eine schlagkräftige Truppe zusammen hatten und die Jungs richtig gut harmonieren.
So starteten wir gut vorbereitet in die neue Saison, dass erste Spiel wurde mit 2:0 gegen Bollschweil gewonnen und im zweiten Spiel trafen wir auswärts in Weilertal auf einen starken Gegner, den späteren Vizemeister.
Leider wurde dieses Spiel mit 2:3 verloren, jedoch nicht weil die Heimmannschaft besser war, sondern weil der Schiri uns verpfiff! Doch nach dieser schmerzlichen Niederlage, zeigten die Jungs eine super Reaktion und gewannen alle restlichen fünf Vorrundenspiele.
Und - gerade bei den starken Gegner, auswärts in Hügelheim und zuhause gegen Schlatt, zeigten unsere Jungs super Leistungen, so dass wir als Tabellenzweiter die Vorrunde abschließen konnten.


In den Wintermonaten ging es zur Freude der Jungs in die Halle, auch dort war die Trainings-bereitschaft enorm, so dass wir die Hallensaison ebenfalls positiv gestalten konnten.


In der Futsalrunde  sind wir unter die letzten 18 gekommen, doch der Höhepunkt war der Turniersieg in Zähringen.
Zur weiteren Motivation wurde die komplette D1 und D2, von Peter Pfefferle, zu einem Heimspiel des SC Freiburg eingeladen. Danke Peter
Im Februar begannen wir wieder mit Training auf dem Platz, jedoch mussten wir aufgrund unserer vier aktiven Skifahrer, die Trainingstage so flexibel gestalten, damit die Skifahrer auch mit trainieren konnten.


Aber auch das wurde vom dem kompletten Team akzeptiert und durchgezogen. So starteten wir gut vorbereitet in die Rückrunde und gewannen das erste Spiel standesgemäß mit 3:1 gegen Bollschweil.
Danach kam es zuhause zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Weilertal, unsere Jungs wollten die offene Rechnung aus der Vorrunde unbedingt begleichen und gewannen hochverdient mit 4:3, das war ein großer Schritt zum Titel.  


Die darauffolgenden drei Spiele wurden alle zu Null gewonnen und somit war uns die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Im vorletzten Spiel gab es noch einmal ein richtiges spannendes Match, gegen eine starke Schlatter Mannschaft, dass am Ende gerechterweise 4:4 ausging.


Das letzte Saisonspiel passte perfekt für einen tollen Abschluss inklusive der geplanten Meisterfeier, nach dieser super gespielten Runde. Zu Gast im Obertal war der vorletzte aus Ehrenkirchen. Die Jungs erwischten einen super Tag und erspielten sich ein ums andere wunderschöne Tor, so dass es am 13:1 ausging! Danach sprach Staffelleiter Schweizer lobende Worte an die Spieler und übereichte Ihnen den Meisterpokal für diese tolle Saison. Das natürlich noch im Anschluss dann groß im Obertäler Clubheim, zusammen mit den Eltern gefeiert wurde.


Ein weiteres Highlight sind auch die von unserem Vorstand Christian Eckert gespendeten Meistershirts.
Rückblickend war das eine großartige Leistung von diesen starken Jahrgängen 2004 und 2005, so gelang es uns, wie 2015 mit der E-Jugend, erneut den Titel zu holen. Obwohl wir zwei Leistungsträger in den letzten zwei Jahren, an Freiburger Vereine abgeben mussten.


Doch durch die SG konnte das kompensiert werden und es ist schön zu sehen dass es kein Obertal oder Untertal im Team gibt, sondern nur ein Münstertal.
Schade dass diese tolle Saison schon vorüber ist, uns Trainer hat es sehr viel Spaß gemacht mit diesen Jungs zu trainieren.


Im Juli geht es noch zusammen für ein Wochenende  auf Abschlussfahrt nach Selbach und danach ist Sommerpause.   Aber wenn die Jungs so weitermachen könnten wir den Titel vielleicht übernächstes Jahr mit der C-Jugend ein drittes Mal holen…

Eure Trainer Christian und Daniel

  


Zurück