Spvgg Untermünstertal e.V.

**** SG Utal A1 - SG Wasser/ Ko. A1 4:1 (3:0) ****

Mike Gaulrapp, 07.03.2017

****   SG Utal A1  -  SG Wasser/ Ko. A1    4:1 (3:0)   ****

Bilder gegen SG Wasser/Kollmarsreute A1                  von Erich Sieber

!!! BERICHT IST ON !!!  ::::   Bis auf wenige Ausnahmen ein Topstart in die 2. Hälfte der Saison   ::::

°°°°   SG Untermünstertal A1   -   SG Wasser/Kollmarsreute A1     4:1 (3:0)   °°°°

Unsere Jungs setzen ein klares Zeichen, obwohl die Vorbereitung in der Fasnachtszeit, wenig supoptimal war. Besonders die erste Halbzeit war fast aus einem Guss. Das machte richtig Spaß, denn in der fast durchweg überlegen geführten Partie, wurden sehr viele Chancen kreiert.

Bereits in der 10. Minute das 1:0 durch Bubacarr Sowe, der sehr gut aufgelegt war. Noah Burgert setzte sich über rechts durch und brachte eine scharf angeschnittene Flanke vor's Tor und Buba vollendete per Kopf. Das 2:0 (26.) in der Entstehung ähnlich. Marvin Böhler brachte dieses Mal die Flanke von rechts und Buba setzte die Kugel per Linksschuß in das rechte untere Eck. Danach ließen wir gute Möglichkeiten aus, besonders nach einigen Freistößen und Eckbällen.

Wichtig war aber die Spielbeherrschung und immer mit Zug nach vorne spielen, um die drei starken offensiven B's : Black, Böttiger und Bäuerle beim Gast aus dem Spiel zu nehmen. In Teil eins gelang dies, bis auf einen sehenswerten Fallrückzieher von Bäuerle (31.) ganz prima.

In der 44. Minute wurde Nico Lutz 18 Meter vor dem Tor runtergezogen und es gab Freistoß. Diesen jagte Innenverteidiger Mendrit Gashi, zu seinem 6. Saisontor in's Gästenetz, zum hochverdienten Pausenstand.

In der 2. Halbzeit wurde Buba geschont, für ihn kam wie am Mittwoch im Testspiel gegen Neuenburg -- Marius Gutmann. Dieser hatte auch zwei große Möglichkeiten (71./81.), der er aber vergab. Auch sonst wurden noch einige Chancen herausgespielt, aber ein locker mögliches 4:0 oder gar 5:0, wurde mehrfach verpaßt.

Stattdessen konnte die SG WA/KO, in der 74. Minute durch ihren Rechtsaußen Black zum 3:1 (76.) verkürzen. In der 90. Minute zog der eingewechselte Kevin Ludigkeit auf und davon, ein Gästeabwehrspieler säbelte ihn um, es gab logischerweise Elfmeter. Diesen verwandelte unser Kapitän und Innenverteidiger Julian Ortlieb, sicher zu seinem ebenso 6.Saisontor wie Kollege Mendrit und somit zum 4:1-Endstand.

°°°° Am Ende steht ein hochverdienter Sieg, nach einer sehr stabilen kompakten Gesamtleistung, in der alle Mannschaftsteile gut zum Erfolg beitrugen !!! °°°°

*** Ein Gesamtlob an alle 15 eingesetzten Spieler, nächsten Freitag beim VfR Merzhausen gilt es, das Geleistete zu bestätigen !!! ***


Zurück