Spvgg Untermünstertal e.V.

A-Junioren : Spielbericht Freundschaftsspiele

SC Vög.Feldberg (1M)   SG Münstertal
SC Vög.Feldberg (1M) 5 : 2 SG Münstertal
(2 : 2)
A-Junioren   ::   Freundschaftsspiele   ::   23.07.2017 (17:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Kevin Ludigkeit

Assists

2x Robin Schelb

Torfolge

1:0 (22.min) - SC Vög.Feldberg (1M)
2:0 (26.min) - SC Vög.Feldberg (1M)
2:1 (33.min) - Kevin Ludigkeit per Weitschuss (Robin Schelb)
2:2 (36.min) - Kevin Ludigkeit (Robin Schelb)
3:2 (78.min) - SC Vög.Feldberg (1M)
4:2 (81.min) - SC Vög.Feldberg (1M)
5:2 (90.min) - SC Vög.Feldberg (1M)

Sehr unglückliche Niederlage

Am vergangenen Sonntag trat man ersatzgeschwächt beim SC Vögisheim-Feldberg an. 

 

Wir hatten lediglich 9 A-Jugendspieler dabei. Davon 2 jedoch krank angeschlagen. Dass das Spiel statt finden konnte verdanken wir Patrick Ortlieb aus der Zweiten sowie Lucas Gutmann (90 Minuten gespielt) und Marvin Pfefferle (80 Minuten gespielt) die uns aushalfen und ihre Sache perfekt machten.

Man hielt gut mit den Aktiven aus Vögisheim mit, jedoch lagen wir mit der ersten Halbzeit durch einen Doppelschlag 0-2 hinten. Vor allem das erste Tor war mehr als vermeidbar als man den gegenerischen Stürmer bei einem Freistoß frei zum Kopfball kommen ließ. Wo die Zuteilung hier war fragte sich nicht nur der Trainer.

Doch dann wurden wir gefährlicher, allen voran angetrieben vom linken Flügel mit Kevin Ludigeit und Noah Burgert. Kevin war es auch der durch einen tollen Weitschuß den Anschlusstreffer erzielen konnte und minuten später durch ein schönes Dribbling gar den Ausgleich. Beide Tore vorbereitet von unserem besten Mann an diesem Tag Robin Schelb.

In der zweiten Halbzeit stand man defensiv sicher und ließ wenig zu. Da wir jedoch nicht wechseln konnten merkte man den Jungs die Müdigkeit und Erschöpfung an. So waren es dann auch zwei Unkonzentriertheiten die zur erneuten Führung des SC führte. Zuerst ein zu kurz geratener Rückpass zum Torwart, dann ein zu kurz geratener Klärungsversuch von Patrick, wodurch der Stürmer nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Kurz vor Schluss noch das 5-2 nach einem gut gespielten Angriff.

Letztenendes ein zu hohes Ergebnis was in keinster Weise die Leistung und Laufbereitschaft der 11 Spieler wiederspiegelt.


Zurück