Spvgg Untermünstertal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga II, 9.ST

Untermünstertal   SV Au-Wittnau
Untermünstertal 5 : 1 SV Au-Wittnau
(3 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga II   ::   9.ST   ::   18.10.2020 (15:00 Uhr)

Verdienter Heimsieg!

SpVgg Untermünstertal – SV Au-Wittnau 5:1 (3:0)     Bilder von Erich Sieber - hier klicken

Am 08.03.2020 standen sich beide Mannschaften zuletzt gegenüber. Es war die letzte Partie vor dem Saisonabbruch aufgrund der Coronapandemie. Endresultat damals wie heute: 5:1.

Unsere Mannschaft legte einen Blitzstart hin. In der 3. Minute überlief Ebrima Musu Jaiteh die Hintermannschaft der Gäste, fackelte nicht lange, zog aus gut 16 Metern ab und der Ball schlug unhaltbar für Gästekeeper Schmiedel im Kasten der Rot-Weißen ein.

In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die Mannschaft vom Schönberg spielte gefällig, ohne allerdings wirklich Gefahr vor dem unserem Gehäuse herauf zu beschwören.

Ganz anders unser Team. Eine wunderschöne Kombination über Musu Jaiteh und Suwareh führte in der 15. Minute zum 2:0.

Die Abwehr der Au-Wittnauer wurde in dieser Situation förmlich in ihre Einzelteile zerlegt, so landete der Ball schließlich bei Torjäger Florian Baur, der keine Mühe hatte den Ball zum 2:0 über die Linie zu schieben. Es war augenscheinlich, dass die Truppe von Au-Wittnau größte Probleme mit unseren schnellen Spitzen hatte. Fast schon logisch, die Entstehung des dritten Treffers.

Erneut war es Musu Jaiteh, der die Gästeabwehr fast schon hilflos aussehen ließ. Torhüter Schmiedel blieb nichts anderes übrig als die Nummer 20 der Täler von den Beinen zu holen. Auch wenn der Torhüter der Gäste es nicht wahrhaben wollte, einen klareren Foulelfmeter gibt es wohl nicht. Ablie Suwareh verwandelte eiskalt. So stand es nach 44 Minuten 3:0 für unsere Elf.

Mit frischem Schwung kamen die Gäste aus der Kabine und bereits in der 48. Minute verkürzten die Mannen von Trainer Günther auf 1:3. Philipp Kaiser traf sehenswert und unhaltbar für Torhüter Patrick Ortlieb. Es war dies eine Phase im Spiel, in der die Partie hätte kippen können. Au-Wittnau bestimmte nun das Spiel und Keeper Ortlieb bewahrte die Einheimischen im eins gegen eins vor dem Anschlusstreffer. Nun war es nicht so, dass unser Team in dieser Phase keine Chancen hatte. Lukas Schneider hatte die Riesenmöglichkeit freistehend vor Torhüter Schmiedel auf 4:1 zu erhöhen. Der Gästetorhüter blieb indieser Situation allerdings fast schon mühelos Sieger.

In der 81. Minute fiel dann das 4:1, es war die endgültige Entscheidung in dieser Partie. Abblie Suwareh scheiterte an Torhüter Schmiedel, Torjäger Florian Baur stand jedoch dort wo ein Torjäger und Instinktfussballer halt steht und verwertete den Abpraller zur Entscheidung.

Dem an diesem Tage überragenden Musu Jaiteh war es schließlich vorbehalten den Endstand zu realisieren. Mit einem überlegten Abschluss gab er Torhüter Schmiedel zum fünften Mal das Nachsehen. So verließ unsere Elf als verdienter Sieger den Platz, auch wenn das Ergebnis vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausfiel. Ein Lob gilt dem Schiedsrichtergespann vom Hochrhein. Schiedsrichter Eiletz und seine Assistenten Schwarz und Boeddrich hatten diese Begegnung jederzeit im Griff.

Tore: 1:0 (3.) Musu Jaiteh, 2:0 (15.) F.Baur, 3:0 (43.) Suwareh (Foulelfmeter), 3:1 (48.) Kaiser, 4:1 (81.) F. Baur, 5:1 (87.) Musu Jaiteh

Schiedsrichter: Christian Eiletz (Rheinfelden), Assistenten: Richard Schwarz und Aaron Boeddrich

F. Sch.


Quelle: Frank

Fotos vom Spiel