Spvgg Untermünstertal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga II, 5.ST

Untermünstertal   FC Bad Krozingen
Untermünstertal 1 : 0 FC Bad Krozingen
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga II   ::   5.ST   ::   19.09.2020 (17:00 Uhr)

Erster Sieg in dieser Saison!

Alle Bilder von Ercih Sieber

Kampfbetontes Derby-SVU holt ersten Dreier der neuen Saison!

Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Lokalderby.  Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der Anfangsphase gravierende Vorteile verschaffen. So spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab.

In der 20. Minute dann allerdings der erste Paukenschlag. Eine gefährliche Hereingabe der Krozinger konnte von unserer Abwehr nur unzulänglich geklärt werden, der Ball landete Bei Marc Höfler, dessen harter Schuß landete aber am Torpfosten.

Nur drei Minuten später wurde Kaan Boz mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Andre Widmann, der Torhüter unserer Mannschaft, mußte Kopf und Kragen riskieren, um vor dem heraneilenden Boz an den Ball zu kommen.

Nun kamen auch die Grün-Weißen zu ihren ersten Möglichkeiten. In der 25. Minute scheiterte Niklas Baur am glänzend aufgelegten Keeper Oguz Ozan. Dieser stand nun zunehmend im Brennpunkt und in der 32. Minute zeigte er erneut seine Klasse als er dem auf ihn zu eilenden Musu Jaiteh den Ball vom Fuß schnappt.

In der 35. Minute dann eine Aktion, die zwar wenig spektakulär war, aber aufgrund der Fairness des Bad Krozinger Akteurs Adrion Kryezin hier Erwähnung findet. Kryezin eilte zum Unparteiischen und klärte ihn auf, dass er den Ball ins Toraus gespielt hat. Das Spiel wurde daraufhin mit Abstoß vom Münstertäler Tor fortgesetzt. 

In der 42. Minute vergab unser Team in Person von Musu Jaiteh eine weitere hochkarätige Möglichkeit zur Führung. Wenig später ertönte der Pausenpfiff und beide Mannschaften begaben sich auf den Weg in die Kabine.

In die zweiten 45 Minuten starteten die Gäste dann einen Tick besser als die Minardi-Truppe ohne jedoch zwingende Tormöglichkeiten herauszuspielen. Das Spiel war in dieser Phase geprägt von vielen kleinen Fouls auf beiden Seiten.

In der 60. Minute dann die wohl spielentscheidende Szene. Yanninick Solowjeff hielt den flinken Ablie fest und Schiedsrichter Ebe schickte den Krozinger Akteur mit der roten Karte vorzeitig zum Duschen. Das Foulspiel war unzweifelhaft, allerdings ist es fraglich, ob Solowjeff der letzte Mann war. Der bestens postierte Assistent an der Linie griff bei der Entscheidung des Schiedsrichters jedoch nicht ein .

Doch trotz der Unterzahl gestaltete die Truppe von Sven Martin die Partie weiterhin offen. In der 65. Minute scheiterte Ebrima Musu Jaiteh in aussichtsreicher Situation. Trainer Minardi brachte Nico Lutz für Lucas Schneider ins Spiel, um den Druck auf die Gäste zu erhöhen. Wirklich gefährliche Aktionen im Strafraum der Rot-Weißen entwickelten sich allerdings nicht.

So bedurfte es schon einer glänzenden Einzelaktion des wieder einmal unermüdlichen Ablie Suwareh. Nachdem er zwei Gegenspieler abgeschüttelt hatte, zog er aus gut 20 Metern einfach einmal ab und der Ball schlug im rechten unteren Eck des Krozinger Gehäuses ein.

Torhüter Ozan war zwar noch mit der Hand am Ball, konnte dem platzierten Schuß aber keine entscheidende Richtungsänderung mehr geben. Gleich nach seinem Tor wurde der angeschlagene Torschütze dann durch Boubacarr Sowe ersetzt. 82 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Und Sowe hätte nur kurz nach seiner Einwechslung für die endgültige Entscheidung sorgen können. Frei stehend scheiterte er jedoch am glänzend reagierenden Gästeschlussmann.

Danach passierte nicht mehr viel, unsere Mannschaft wollte unbedingt den ersten Dreier der Saison sichern und die Mannen aus der Kurstadt hatten in Unterzahl nicht mehr die Kraft um den Erfolg der Einheimischen in Gefahr zu bringen.

So blieb es vor rund 300 Zuschauern beim hart erkämpften ersten Sieg der Saison.

Torschütze: Ablie Suwareh (82. Minute)

 


Quelle: Frank

Fotos vom Spiel